Der Weihnachtsstern – Theateraufführung der Klassen 3/4

Am Montag, 19.12.2016, haben sich alle Kinder der Schule in der Turnhalle getroffen. Zuerst haben wir zwei Lieder geprobt. Diese singen wir im Gottesdienst. Dann ging es endlich los mit unserem Weihnachtsstück. Conner und Elisa waren die Erzähler. An einem Feuer saßen vier Hirten. Wir haben gesungen: Das Feuer knistert leise. Die Hierten haben von der Geburt Jesu gehört und waren ganz aufgeregt. Sie wollten hingehen und das Kind besuchen, aber sie wussten den Weg nicht.Sie dachten aber, dass die Sterne den Weg bestimmt kennen. Da haben wir „Sterne hoch am Himmelszelt“ gesungen. Die Sterne sind dann alle zu einem großen Stern zusammengekommen. Unser Lied dazu hieß: „Ihr lieben Sterne kommt zu mir“.  Dazu haben einige Kinder einen Sternentanz getanzt. Jetzt sind die Hirten dem großen Stern gefolgt und zur Krippe gegangen. Nicht nur die Hirten hatten von dem Kind gehört. Auch die Könige bekamen Nachricht. Zuerst machte sich ein König auf den Weg. Dann traf er noch mehr Könige. Dazu haben wir „Ein König macht sich auf den Weg“ gesungen. Bald kamen die Könige auch zum Stall. Schließlich haben auch die Tiere von der Geburt Jesu gehört und den Stern gesehen. Im Lied „Was hat das zu bedeuten“ fragten sie, was das soll. Die weise Eule am Waldrand hat es ihnen aber gesagt und die Tiere liefen zum Stall. Dabei haben wir „Weihnachtsstern, Weihnachtsstern, bist uns nah und doch so fern“ gesungen. Als die Tiere am Stall ankamen, kam auch unser letztes Lied: Die Sehnsucht nach dem Frieden. Zum Schluss haben wir uns verbeugt und ganz viel Applaus bekommen.

Klasse 3/4