Adventsbäckerei und Adventsfenster

Am 14.12.2016 haben sich um 15.00 Uhr viele Eltern und Kinder in der Schule getroffen. Wir haben zuerst ein Lied gesungen: „In der Weihnachtsbäckerei“. Dann hat Frau Mertens gesagt, was gemacht wird: Plätzchen ausstechen, Kekskerzen, Hexenhäuser und Eisenbahnen aus Keksen machen und Kekse anmalen. Das haben wir dann auch gemacht. Zwischen durch wurden die Kekse auf große Bleche gepackt und zur Berufsschule gebracht. Dort haben Frau Wollny, Frau Funke und ein paar Mütter sie gebacken. Danach haben wir dann die Kekse angemalt und in Tüten gepackt. Wir durften sie mitnehmen. Zwischendurch haben wir auch Apfelsaft, Kinderpunsch und Kaffee getrunken, Kuchen gegessen und getobt.

Um 18.00 Uhr haben wir uns draußen vor der Schule getroffen. Dabei sind noch andere Leute gekommen – auch noch viel mehr Lehrer. Die Tür war das 14. Kläppchen vom Stadtadventskalender. Sie sieht ganz toll aus. Zuerst haben alle Klassen gesagt, was sie gemacht haben. Dann wurden Lieder gesungen und Frau Mertens hat eine Geschichte vorgelesen. Während der Lieder durften wir eine Kerze herumtragen. Als alles vorbei war, durften wir Kekse verteilen und noch quatschen und plaudern. Wir durften auch Kekse essen und etwas trinken. Es waren sogar einige ehemalige Kinder von unserer Schule da: Frederike und Robin. Das war klasse.

Uns haben der Nachmittag und das Fenster wirklich gut gefallen – besonders, weil unsere Freunde da waren und wir etwas miteinander machen konnten. (Tarek, John)