Eröffnung der Waldjugendspiele

An einem Freitag war die Eröffnung der Waldjugendspiele. Wir haben mitgemacht und sind zur Aula der Grundschule gegangen. Dort haben wir uns erst einmal gesetzt. Es waren auch Männer und Frauen da. Dann kam ein Fotograf und hat Fotos von uns gemacht. Wir sind damit später in die Zeitung gekommen. Irgendwann ging es los. Zuerst hat eine Klasse ein Kuckuckslied auf Blockflöten gespielt und gesungen.

Frau Komm und Frau Hermes haben zuerst etwas erzählt. Nun kamen wir dran. Wir haben Märchensprüche gesagt und waren wie Märchenfiguren verkleidet. Die anderen mussten raten, was für ein Märchen und welche Märchenfigur es ist. Sterntaler war besonders schwer. Die Kinder wussten besser Bescheid als die Erwachsenen.

Ein Förster hat dann auch noch geredet. Eine Klasse aus der Grundschule hat ein Rätsel über den Wald gemacht. Da saßen zwei Männer und eine Frau vorne und mussten raten. Das Rätsel war ganz schön schwer.  Zum Schluss hat eine Klasse noch ein Schattenspiel gemacht. Als alles zuende war, sind wir wieder in unsere Klasse gegangen.

(Maurice, John, Kadirhan)